Mittwoch, 20. Oktober 2021

Am Vormittag gehe ich mit meiner Mutter im örtlichen Supermarkt Wasser und Kölsch kaufen.

Die Dachdecker kommen gut voran. Man sieht’s von außen:

Und von innen, mein altes Kinderzimmer:

Nach dem Mittagessen fahren wir heim, packen aus, räumen ein, kommen an.

Am Abend schickt das große Mädchen das letzte Mal Bilder von Mallorca. Morgen Vormittag landet Hanne am FMO, und wir freuen uns alle sehr arg auf sie!

Dienstag, 19. Oktober 2021

Wir finden die alte Snowboardhose meines Bruders ganz hinten im Schrank und nehmen sie für Hannes Skifahrt im Januar mit (obwohl ich die Beine etwas zu kurz finde. Sorry, Thomas!).

Am Nachmittag sind wir zu dritt im RheinCenter

und spielen nach dem Abendbrot zu viert Rummykub. Ellie gewinnt am häufigsten.

Das große Mädchen schickt Bilder von ihrem Tag.

Montag, 18. Oktober 2021

Christophs Urlaubswoche ist vorbei, er arbeitet. Wir anderen machen Dinge am Haus, die für meine Mutter alleine zu gefahrvoll sind, zB den Dachboden weiter ausräumen.

Später gehen wir eine Runde durch den Wald. Fast gleich groß: Oma und jüngstes Enkelkind.

Später spielen wir Prominententabu.

Hanne schickt am Abend Bilder. Heute auf dem Programm: Schwimmen und Mathe.

Freitag, 15. Oktober 2021

Morgens räumen wir gemeinsam auf und verteilen die übriggebliebenen Lebensmittel. Eigentlich wollten wir nochmal schwimmen gehen, aber nach dem Kniekontakt am Jochbein hat Ellas Wange eine interessante blau-lila Färbung angenommen und pocht. Sie kühlt nochmal und wir beschließen das Schwimmen auf’s nächste Jahr zu verschieben.

Beim Boni geben wir die leeren Bierkisten ab und setzen das Pfandgeld ohne Umschweife in Hagelslag um.

Wir fahren direkt weiter zu Oma und Opa; insgesamt dauert das knapp 5 Stunden. Zum Kaffee sind wir da und schmeißen die erste Wäscheladung an.

Am Abend schickt Hanne Bilder von ihrem Tagesausflug samt Bergbesteigung.

Donnerstag, 14. Oktober 2021

Schon unser letzter voller Tag in Holland; das war eigentlich deutlich zu kurz. Kaum angekommen, packen wir schon wieder zusammen. Wir waren nicht mal Trampolinspringen!

Gehen wir zumindest zum Shuffleboard und in den Indoorbereich. Niemand trägt Masken.

Die Kinder toben, die Eltern reden gegen den Geräuschpegel an. Zuhause gibt’s Nudeln für alle.

Spielen.

Dann zum Schwimmen, Christoph und Anja im großen Trichter, die Kleinen drehen Runde um Runde auf der Wildwasserrutsche, bis Ella mit einem blauem Auge unten ankommt: da war ein Knie im Weg. Kühli, 15 Minuten sitzenbleiben.

Danach holen wir für den letzten Abend Pommes (man kann ja nicht nur von Nudeln leben) und essen im Haus.

Oh Shit.

Abends schickt Hanne Bilder aus Palma.

Mittwoch, 13. Oktober 2021

Am Vormittag fahren wir 5 km weiter zum Abenteuerspielplatz, der ein kleines bisschen an den WoW-Park in Dänemark erinnert (2016, 2019).

Bogenschießen, für Ellie und mich das 1. Mal.

Als wir anfangen zu hüpfen, reißt eines der Seile.

Wir sagen Bescheid und machen lieber erstmal auf dem Waldboden weiter.

Später trennen wir uns: entweder Bummeln oder Minigolf.

Damit niemand weint, falls ich ihn deklassiere, gehe ich lieber mit ins Städtchen.

Und dann: Schwimmen, Rutschen, Rutschen, Rutschen, Spielen. Malen.

Am Abend schickt Hanne Bilder: Sóller.

Dienstag, 12. Oktober 2021

Kaffee, Tigerbrot, Schwimmen. Christoph darf wegen seiner Kontaktlinsen die Taucherbrille auch auf der Rutsche anlassen. Vermutlich darf er mit diesem Bändchen jetzt ohnehin alles.

Ausflug, nur der Weltbeste und ich, und ein kurzer Stadtbummel, und später Spiele.

Abends schickt das große Mädchen Bilder.